Projekt Uezwil3

Die Architektin Alexandra Schuler aus Muri hat es verstanden, bestehendes mit einer Vision für die Zukunft zu verbinden. Die drei zukunftsweisenden Bauten mit vier Wohneinheiten sprechen für sich.

Die zentrale Lage und auch Nähe zur Kapelle, dem Hinterbach und der Kantonsstrasse sind wichtige, sensible Randbedingungen. Aus den verschiedenen Sichtweisen, Vorschriften und Bedürfnissen entwickelte sich eine anspruchsvolle aber gelungene Lösung für alle Beteiligten. Die Ausarbeitung der drei Bauetappen des Projektes erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege, dem Ortsbildschutz, der Regionaler Bauverwaltung, dem Gemeinderat und einem Umgebungsplaner. Dem dörflichen Charakter wurden durch die klaren Volumina und der natürlichen Höhenstaffelung gebührend Rechnung getragen. Die Einbettung in das Dorfbild mit den ländlichen Vorzüge wurde gewinnend umgesetzt.



Das bestehende Gebäude (Nr. 34/507) an der Schulhausstrasse 1 wird mit einer Ersatzbaute nun ca. 90cm von der Kantonsstrasse weggerückt und verbessert die Sicherheit für die Fussgänger (Schulweg) ohne das Dorf- bzw. Strassenbild wesentlich zu verändern. Die Wohnerweiterung südwärts wurde neu ausformuliert und architektonisch wie auch bezüglich Wohnqualität aufgewertet (Hauptwohnbereich der Strasse abgewandt). Der stimmige Innenhof und die Ausrichtung auf die Baumwiese sind reizvoll in den Wohnbereich miteinbezogen und ein Hauptanliegen des Raumkonzeptes. Die Parkplätze sind in der neuen Einstellhalle unter dem Neubau DEFH Schulhausstrasse 5 untergebracht. Die unterirdische Verbindung wird nur bei der Verbindungstür bei der bestehenden Stützmauer sichtbar. Die riesige Baumwiese angrenzend zur Kapelle wird seit jeher landwirtschaftlich (Tierhaltung, z.B. Pferde) genutzt. Der bestehende Stall auf Parzelle 506 entspricht nicht mehr der aktuellsten Tierschutzverordnung und kann lediglich für Lagerung von Futter / Werkzeug etc. genutzt werden. Aus diesem Grunde ist eine untergeordnete Kleinbaute (40m2) für zwei Pferde angedacht, damit die Nutzung dieser schönen Wiese weiterhin auch Tiergerecht gewährleistet ist. 



Die bestehende Baute an der Schulhausstrasse 3 stammt aus dem Jahre 1994 und hat eine gute Bausubstanz. Die baulichen Anpassungen beschränken sich hier auf eine Wohnerweiterung im EG (+15.7m2) sowie werterhaltende Erneuerungen in Küche und Bad. Durch den Lukarneneinbau wird das bestehende Dachgeschoss sinnvoll erschlossen und kann neu auch genutzt werden. Die Ergänzung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach und die farbliche Anpassung der Fassaden dient der Einbindung zu den beiden flankierenden Bauten (Schulhausstrasse 1 + 5). Die Autoeinstellplätze werden ebenfalls in der gemeinsamen Parkinghalle realisiert.


Das alte Wohnhaus mit Scheune an der Schulhausstrasse 5 wurde bereits abgerissen. Der geplante Neubau eines Doppeleinfamilienhaises gliedert sich sorgfältig in das Strassen- und Dorfbild ein. Dem Terrainverlauf und Staffelung der bestehenden umliegenden Bauten/ Dächer wurde Rechnung getragen und die Einfahrt in die Einstellhalle ist so geplant, dass die Terrainverhältnisse bzw. die Umgebungsgestaltung möglichst harmonisch zu bewerkstelligen sind. Bei den beiden grosszügigen Wohnhäusern sind die Ausrichtung/ Ausblicke in die reizvollen Aussenzwischenräume spannend eingesetzt – Mitten im Dorf und doch in die grüne Umgebung eingebunden.

Das Gesamtprojekt legt viel Wert auf eine natürliche und mit einheimischen Pflanzen gestaltete Umgebung. Der bestehende alte Brunnen wird in die neue Umgebungsgestaltung entlang der Strasse eingefügt. Mit der zusätzlichen Baumreihe wird der Strassenraum massiv aufgewertet. Bei allen drei Wohngebäuden wurde ein Minergiestandard angestrebt und mit der gemeinsame Erdsondenheizung & Photovoltaikanlage wurde auch aus wirtschaftlicher Sicht für alle Beteiligten eine sinnvolle Lösung gefunden.

Übersicht

Downloads

Laden Sie sich hier alle Grundrisse, Ansichten und weitere Informationen als A4-PDF runter:


Download
Uezwil 3 – Dokumentation Haus 1 | 3 | 5A+B
KOMM_092_Uezwil3_Factscheets-A4_201007_H
Adobe Acrobat Dokument 13.2 MB